Steffi`s Hobbys

Donnerstag, 21. September 2017

Moonstone -es geht weiter-

 In diesem Post von mir hatte ich schon einmal über meine Anfangsschwierigkeiten mit dem Moonstone Block berichtet.
 Mittlerweile konnte ich in die Serienproduktion gehen.
 In diesen Hüllen befinden sich weitere vorbereitet Moonstone Blöcke, die ich am Sonntag, mit auf eine Reise nehmen möchte. Hoffentlich habe ich, wenn wir zurück sind, wenigstens einen davon genäht.
Übrigens Giucy Giuce, streut auf Instagram weiter gewaltige Viren. 
 Die Vorbereitung der Blöcke macht großen Spaß, allerdings stelle ich, als spontan entscheidender Mensch fest: "Die Auswahl der Stoffe dauert bei mir (momentan noch) wesentlich länger als sonst!"
 Und dann kamen auch endlich die Schablonen für den Tula Nova Quilt an.
Soooo und wann mache ich den Quilt noch???
Eigentlich sollte dieser Quilt zuerst genäht werden, da aber zuerst die Mondsteine bei mir ankamen, habe ich schon einmal mit denen angefangen. 
Ich sag ja:
"Ich bin Weltmeister,"
 im verzetteln.
Schaut euch hier einmal die Fotos vom Tula-Nova Quilt an, dann könnt ihr mich bestimmt verstehen.








Freitag, 15. September 2017

Gebogene Streifen, schiefe Streifen, gerade Streifen,

schmale Streifen.....
Jetzt fehlt mir nur noch ein Name für diesen Quilt.
 Der Anschein trügt, so ganz fertig ist das Top noch nicht, 3 Randstreifen müssen noch angebracht werden.
 Da ich aber die nächsten Tage keine NähZeit habe, dachte ich mir, ich zeige euch das Top schon jetzt.
 Diese  Crossit Streifen Technik, habe ich im Kurs von Brigitte Heitland gelernt
und konnte ich jetzt endlich einmal anwenden 😍😍😍 
 Beim zusammensetzen des Tops, habe ich lediglich ein winziges Stück Streifen abgeschnitten, ich denke das ich es auf der Rückseite, des Sandwichs einsetzen werde. 
Ganz klarer Vorteil einer großen Designwand, 
man kann rationell arbeiten, 
im Klartext bedeutet das, 
ich musste meine einzelnen Blöcke, beim zusammensetzen, nur begradigen. 
 Sämtliche Stoffe, selbst der gelbe Umrandung Stoff, stammen aus meinem Fundus! Ich glaube ich kann noch einige solcher Quilts nähen, mit den größeren Stoffstücken wird es dann aber knapp.
Boah, ich finde es ja so was von COOL,
dieses freie Arbeiten macht mir total Spaß, das ist genau mein Ding
und mein Quilt Top gefällt mir auch sehr gut.
Die Größe des Quilts, dürfte bei Fertigstellung, so in etwa bei
2,00 x 1,50 m liegen.
Mein herzlicher Dank gilt "A Quilters Table" für diese tolle Aktion!

Was meint ihr dazu?


Ich euch allen ein schönes Wochenende!








Ich glaube mein Mann ist auch froh, es gab bei uns eine Woche lang Pizza, Döner, Wurst aus der Dose usw. usw. usw.







Mittwoch, 13. September 2017

Time for Jane, F 7 + F 8 und ein Nachtrag zum Moonstone

2. Mittwoch im Monat - DJ Zeigetag -
 Dieses mal sind 2 Blöcke fertig geworden.
 F 7
auf Papier genäht
 F 8
auch auf Papier genäht.


Nachtrag zum gestrigen Moonstone Post.
Ich hatte mir das gesamte Set, für den Moonestone, in den USA bestellt. 
Als es ankam war ich so begeistert, dass ich schnellsten die Klebefolie, die auf den Acryl Schablonen haftete, abgezogen habe. 
Böser Fehler, 
wenn man die äußere Folie, die auf den Schablonen haftet, dran lässt, hat man ein vorzügliches Fenster, mit dem sich optimal fussy cutting betreiben läßt.
Links seht ihr die Schablonen die ich momentan benutze, ich habe versucht (nicht optimal, aber es geht) sie wieder zu bekleben. 
Diese rosa Folie ist von mir angebracht worden.
Fussy Cutting ist das gezielte herausschneiden, eines vorher bestimmten Teiles des Stoffes!
Hier seht ihr ein Beispiel dafür.
   Die Anleitung für den Moonestone Quilt, enthält ganz viele Vorschläge zu Gestaltungsmöglichkeiten für den Quilt, ist aber leider auch nur die Anleitung.
Bei Instagram, kann man unter dem Hashtag #Moonstonequilt, viel schöne Beispiele für den Quilt finden. Auch bei Facebook gibt es einiges zu dem Thema.










 Das wird mein 2. Block, 
dieses mal durchsteche ich die Papier Schablone mit meinem Reihfaden.
Und das sieht dann so aus, auch ein grotten schlechtes Foto, besser geht es leider nicht, aber man sieht wie ich das meine.
Die mitgelieferten Papierschablonen, sind um einiges weicher in ihrer Konsistenz, als ich es bisher gewohnt war. Mit dem durchstechen der Papierschablone, haftet die Kante besser und lässt sich auch besser weiter verarbeiten.
Die liebe Nana fragte gestern, was man mit den Mondsteinen macht.
Mit diesen beiden Schablonen (zum Glück noch ganz beklebt), stellt man eine Verbindung zwischen den einzelnen Blöcken her und kann so die Größe des Quilts festlegen.
 Hoffentlich konnte ich mit meinen Ausführungen einiges an Unklarheiten beseitigen.










Dienstag, 12. September 2017

Tüftelei am Moonstone

Ein EPP von Giucy Giuce
 Puh, grad mal so schnell ging gar nicht.
Ich habe mehrmals aufgetrennt, ist mir beim EPP, noch nie passiert und auch sonst habe ich mich um einiges vertan. Wenn ich einen zweiten Mondstein fertig habe und ihn dazu lege, werdet ihr sehen was ich meine.
 Aber als ich diese tolle Anleitung, bei Instagram sah, musste ich sie haben!
Leider habe ich im Moment mal gerade gar keine Zeit dafür, 
aber so wenigstens, einen Mondstein, wollte ich doch mal nähen.
Mit dem Improv Streifen Quilt, läuft es ganz super, ich dürfte bald fertig sein.
Ich glaube ich muss mal ein Buch zum Thema süchteleien schreiben, 
mit dem Titel: 
"Wie man sich am schnellsten verzettelt".








Samstag, 9. September 2017

Ich kann nicht aufhören,

dieser Improv Stripe QAL ist wie für mich gemacht!
Ständig fallen mir *neue* Stoffe aus meinem Stoffschrank entgegen,
die ich vernähen muss, sie betteln regelrecht darum!
Unter anderem habe ich einige Stoffstreifen, von Zen Chic Moda, sie stammen aus einem Kurs mit Brigitte Heitland gefunden, die ich mittlerweile alle vernäht habe.

Hier noch die Verlinkung zu A Quilters Table 
und hier, hier und hier kann man bei Debbie ganz viele, schon fertige Improv Stripe Quilts sehen.
Ich liebe ihren Blog, sie macht so tolle moderne Sachen.
Könnt ihr euch erinnern, letztes Jahr habe ich bei ihrem
Crosscut QAL mitgemacht und damals war ich auch total begeistert.
Was so alles mit Streifen geht 😉😉😉

Ach ja, eines noch: 
Ich glaube ich drücke mich vor dem letzten Rand vom BerninamedaillonQuilt, Drunkhards Path ist nicht so mein Ding, aber wenn ich hiermit fertig bin, mache ich garantiert damit weiter, hugh, versprochen!!!











Mittwoch, 6. September 2017

Improv Strip QAL - es zieht mich magisch an -

Kurz bevor wir in Urlaub gefahren sind, am 1.8., startete der Improv Strip QAL
von Debbie, von A Quilter`s Table
Es machte für mich keinen Sinn, noch vor unserem Urlaub, mit dem QAL zu beginnen. Aber jetzt, nachdem ich so viele schöne Quilts von diesem QAL, im Bloggerland gesehen habe, hält mich nichts mehr.
Schaut mal hier, hier und hier.
Viele der QAL Teilnehmerinnen, haben ihren Quilt schon fertig, boah stellt euch das mal vor:  "Rekordzeit"
Einzige Bedingung, die ich mir gestellt habe:
Ich möchte nur Stoffe verwenden die sich schon in meinem Fundus befinden.
Wer bei Instagram ist, schaut bitte einmal nach dem #improvstripesqal









Verlinken werde ich mich bei: Modern Cologne Quilter, Quilts my Way, Sew fresh Quilts

Sonntag, 3. September 2017

Ich glaube ich stehe unter Schock

 Diesen wunderschönen Quilt habe ich gestern in Herborn auf der Patchwork Messe gewonnen.
 Als ich diese Karte öffnete schossen mir verschiedene Dinge durch den Kopf:
Ein Quilt, bestimmt "nur" Stoffe für einen Quilt, oder vielleicht ein Miniquilt, egal, alles super.....
Aber dann kam der Hammer, ich durfte sogar zwischen 2 Quilts auswählen und was soll ich sagen, beide Quilts, genau mein Ding, genau meine Farben, genau mein Design, ich habe mich aber ganz spontan für den oben zu sehenden Quilt entschieden.
Glaubt mir, dass muss ich erst noch verarbeiten, hoffentlich habe ich mich gebührend bedankt, ich weiß es nicht mehr. 
Außerdem habe ich leider, vor lauter Schnappatmung, vergessen Fotos von der Location zu machen.
 Aber es geht noch weiter, u.a. mit einem Zebra Kissen, ich weiß schon wer es von mir geschenkt bekommt und sich auch bestimmt darüber freuen wird.
 Ein Gutschein von DREI-HASEN-QUILT, den ich natürlich sofort in Stoff (auch Zebras) umsetzte.
 Eine mit Stoffbezogene Streichholz Schachtel.
Ich habe auch sonst noch einiges eingekauft, aber am besten fand ich wie immer, die nette Gesellschaft, 
an diesem für mich sehr außergewöhnlichen Tag.
Wir haben uns mit einigen Patchwork Freundinnen getroffen, 
was für mich persönlich immer ein absolutes Highlight ist.

Ich glaube ich gehe jetzt mal ein bisschen nähen, um mich etwas zu erden.









Verlinken werde ich mich bei den Modern Cologne Quiltern, Quilts my WayCrazy Mom Quilts und Sew fresh Quilts.

Freitag, 1. September 2017

Card Trick - und noch so einiges-

Den August Block vom 6Köpfe12Blöcke BOM
 habe ich gestern Abend angefangen zu nähen und auch fertiggestellt.
Dank Nadra, von ellisandhiggs, konnte ich einen perfekten Kartentrick Block nähen, ich bin richtig begeistert von dieser schönen Anleitung!
Zum größten Teil habe ich Layer Cake Stoffe von Alison Glas benutzt. 
Einziges Manko, zwischen den Layer Cake Stoffen kamen Krümel hervor, eigentlich dachte ich alle entfernt zu haben, beim bügeln kam es dann leider zu einem Fleck, genau in der Mitte des blau/weißen Stoffes. Hoffentlich lässt sich das später noch heraus waschen.
 Hier alle bisherigen Blöcke auf einen Blick.

Wie ihr alle wisst, waren mein Mann und ich,
 in Birmingham auf dem Festival of Quilts.
Hier möchte ich euch, so nacheinander, einige Fotos von Birmingham und auch von unserem darauf folgendem Urlaub in Wales zeigen.
 Dieses Foto zeigt meinen persönlichen Favoriten, 
bei den vielfälligen Exponaten! 
Ich musste beim Anblick dieses Quilts, ständig an das Gleis 9 3/4, von Harry Potter denken, faszinierend was sich alles mit Stoff herstellen lässt. 
Hier noch ein persönliches Highlight:
Ein Foto von Victoria Findlay Wolfe und mir, vor einem ihrer wunderbaren modern Quilts.
Ich war richtig aus dem Häuschen,  
ich liebe ihre Quilts, außerdem ist Victoria eine sehr sympathische Person.




Diese beiden hier, Mutter und Tochter, 
sind uns schon einen Tag vor Ausstellungseröffnung, begegnet.
Sie haben eine 30 stündige Anreise von Neuseeland auf sich genommen, um die Kunstwerke der Tochter, beim Festival of Quilts zeigen zu können.
Montags, nach dem Festival, ging es dann sofort zurück nach Neuseeland.
Mein Mann und ich haben sie immer wieder einmal, auf der Ausstellung besucht, es war, als wenn man alte Freunde wieder trifft.  

Leider klappt unsere Wlan Verbindung im Moment nicht so, wie ich das gerne hätte, deshalb geht es anderes mal weiter, mit meinem Birmingham Bericht.