Steffi`s Hobbys

Donnerstag, 24. Juni 2010

Schottland: Fort George

Fort George ist eine Verteidigungsanlage auf einer Landspitze aus dem "ömm" 18. Jahrhundert (mein Mann meint 1749 - 1789) die heute noch benutzt wird.
Die Anlage ist riesengroß und beherbergt mehrere Sammlungen und Museen, die alle sehr interessant sind.
Eines der Highlights: Wenn man die Spitze der Anlage erreicht hat, kann man Delfine und Tümmler sehen. Wir haben sie wirklich gesehen, nur haben die Viecher :-) leider nicht still gehalten, auf den Fotos sind sie nur zu erahnen.
Ich war von Fort George begeistert!

Eingang zur Anlage
Leider war das fotografieren wieder einmal innerhalb der Gebäude und auch an machen Stellen der Anlage verboten. Die Anlage wird immer noch benutzt und es laufen jede Menge Soldaten herum.

Blickpunkt vom Ende der Anlage aufs freie Meer, bzw. eine gegenüberliegende Landzunge. Hier haben wir die Delfine und Tümmler gesehen


Eine Soldatenstube: zu 8. in diesem Raum (4 Betten) und jeweils 2 Mann in einem dieser Betten
Mit einer Decke wurde der Bereich für die Verheirateten gekennzeichnet/abgegrenzt, das war das einzige Zugeständnis auf Privatsphäre, davor eine Kinderwiege.
In Fort George kann man jede Menge über die Highländer Regimente erfahren. Auch wunderschöne Uniformen usw. gibt es zu bewundern, kein Wunder das es einen solchen Mythos um die Highländer gibt.

Brütende Möwen im Verteidigungsgraben und jede Menge Küken

Keine Kommentare: