Steffi`s Hobbys

Freitag, 10. August 2012

Die Konkurrenz ist groß


und liegt ständig auf der Lauer.....
Aber so ein bischen was an Beeren habe ich auch noch gefunden :-))
Dieses mal habe ich die Wolle im lauwarmen Wasser eingeweicht, dem ich dann nach 15 Min. noch etwas Alaun zugefügt habe.
Unten im Glas sind einige zerdrückte und mit wenig Wasser eingeweichte Heidelbeeren. Könnt ihr sehen wie schnell die feuchte Wolle sich mit Farbe anreicherte :-))

Das Hauptkontingent besteht aus langsam gekochten und gesiedeten Holunderbeeren.
Außerdem habe ich noch, das was die Vögel mir an Beeren von div. Sträuchern übriggelassen haben, zusammen mit einigen Zwiebelschalen und Blüten gesiedet, das kam dann oben ins Glas.
Aufgefüllt habe ich mit dem Einweichwasser, ach ja, ein Stück Kristallsalz ist auch noch ins Glas gewandert.

Da ich ja leicht büchersüchtig bin, mußte ich mir "gezwungenermaßen" diese beiden Färbebücher zulegen. Unserem Apotheker gehe ich auch schon etwas auf den Nerv, er mußte Weinstein und Pottasche für mich bestellen, die sollen angeblich die Wolle etwas weicher machen, eins davon kommt noch ins Glas, wenn sie da sind :-)))

Es hast total Spaß gemacht das Gurkenglas zubefüllen, ich habe zwischendurch einmal gedacht: "das ist ja die reinste Giftküche"! Kein Wunder das man im Mittelalter den Frauen die so etwas gemacht haben, skeptisch gegenüberstand, vielleicht wäre ich in dieser Zeit auch auf so einem brennenden Holzstapel gelandet.


 
Übrigens, der Wettergott spielt im Moment richtig gut mit!!!




 


Kommentare:

...Gabi hat gesagt…

liebe steffi,
es ist sehr spannende deinen färbeexperimenten zu folgen
lg aus köln
gabi

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Hallo Steffi,
die Gläser sehen vielversprechend aus,bin gespannt was für Wolle du dann herausfischst:)
LG Sonja

sigisart hat gesagt…

Hallo Steffi,
das sieht echt spannend und sehr vielversprechend aus, wie die Wolle sich färbt.
L.G.
sigisart

Anonym hat gesagt…

Heute hats zeitlich nicht mehr gereicht, aber morgen ist mein Glas dran. Weinstein scheint Mangelware zu sein. Ich hab die letzten 5 Gramm in der Apotheke bekommen. Die gabs dann umsonst. Und dann hab ich noch Korkstopfen für Reagenzgläser gebraucht(für den schwarzen Lavasand aus dem Urlaub). Der Apotheker wusste gar nicht, dass er noch sowas hat, seine Angestellte hat ihm dann die Kiste gezeigt. Die 10 Korken gabs dann auch fer umme.
Hat sich rentiert:)

Sonja