Steffi`s Hobbys

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Meine Einkäufe in München

will ich euch nicht vorenthalten.
Bei Quilt und Textilkunst, habe ich diese schönen Sächelschen gefunden.
Diesen Stoffen konnte ich nicht wiederstehen.
In dem Zakka Style Buch ist u.a. dieser schöne Mug Rug, ich glaube der Mug Rug Virus hat mich mit einiger Verspätung doch noch erwischt.
Zu guter letzt, habe ich dann noch am Hauptbahnhof in einem Shop, diese englischen Zeitschriften erwischt.

 
In Sachen Specht gibt es auch noch einiges zu berichten:
 
Heute Morgen habe ich das Federvieh gesehen wie es aus dem mittleren Loch geflogen kam.
Es ist doch ein anderer Specht als ich zu erst glaubte.
Momentan versuchen wir mit einem Wasserschlauch bewaffnet, den Specht von seinem Vandalismus an unserem Haus abzuhalten. Ich kann euch sagen das ist ziemlich aufregend, sobald das Klopfen anfängt, raus und mit dem Wasserschlauch drauf halten......

 
 
 

Montag, 29. Oktober 2012

Gib acht Herr Specht,

wenn ich dich erwische, könnte es sein das du ein paar Federn lässt!
Genau so, sieht der "Unhold "aus, der bei uns gewütet hat!
 
Vor einigen Jahren hat er es schon einmal versucht, allerdings ohne Erfolg, ich konnte ihn immer noch rechtzeitig verjagen.
Dieses mal hat er die Gunst der Stunde abgewartet, kaum waren wir 3 Tage verreist, hat er zugeschlagen, grrrrrrr!!!

So sieht es auf der Terasse und im Garten aus.





Liebe Grüße von einer nicht sehr gut gelaunten Steffi


 

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Wenns läuft dann läufts!

Seit Wochen nähe ich mehr oder weniger motiviert an diesem Teil herum.
Jetzt auf einmal ist der Damm gebrochen und ich bin innerhalb von 2 Tagen fast fertig geworden.
 Es ist ein gem. Projekt unserer Patchwork-Gruppe "Quilter von nebenan". Wie ihr unschwer erkennen könnt, für Weihnachten. Ihr könnt ja  schon mal raten was das wohl wird :-))
Nur so viel, es wird auf einem Grip Raster genäht, die Stoffquadrate werden geschnitten, aufgebügelt und dann mit SYSTEM genäht. Das überwiegend rote Patchworkteil ist schon fertig genäht. Das grüne Teil muss noch genäht werden, es "schrumpft" dann auf die gleiche Größe wie das rote Teil, beide Teile müssen dann noch miteinander verbunden werden.
Am längsten hält dabei, das Schneiden der Quadrate auf.




Freitag, 19. Oktober 2012

Sodele, die letzten Färbungen

für dieses Jahr und ein Tweedie :-))
Oben, Dahlienfärbung
Mitte, Holunder
Unten, keine Ahnung was das für eine Blume/Pflanze ist,
vielleicht kann mir das ja jemand von euch sagen, sie färbt nämlich ganz toll!
Hier ein Link für euch, über Pflanzen mit denen man im Oktober färben kann.
 

Ein einziges Glas habe ich noch, es wird aber noch lange stehen müssen bis ich es öffnen kann.

 Ich habe jetzt auch eine Idee, was ich mit der vielen Wolle mache, aber erst muss meine Hanne Falkenberg Jacke fertig werden, und dann.... und dann....
und dann kann ich d a m i t anfangen die Solarfärbungen zu verstricken.
Das Modell, daß ich stricke nennt sich Tweedie, es wird mit mehreren Farben und Fäden, in einer sehr interessanten Stricktechnik gestrickt. So langsam nervt es mich gewaltig das man fast nach jeder Reihe die Fäden entwirren kann.


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und genießt die Sonne :-))
 


 

Montag, 15. Oktober 2012

UFO`s, Mug Rug und nochmal Hundertwasser

 
Sylvia hat jedem von uns, beim Hundertwasserwochenende, einen Mug Rug geschenkt, sogar mit Namen drauf, meinen schleppe ich überall mit mir herum :-)))
Ich freue mich immer total, wenn man mir mal etwas Selbstgemachtes schenkt.

Hier könnt ihr den Rohbau meines Hundertwasser sehen, keine Angst, da wird sich noch einiges verändern :-)))
Man kann noch nicht richtig was erkennen, mir ging es auch in erster Linie um die Nähtechniken. Aber eins kann ich sagen, es hat mir sooo eine Freude bereitet, mal "krumm und schepp" zu nähen, da bleibe ich bestimmt am Ball.
 
U N D dann kommt hier noch ein UFO von mir.
Eigentlich muss ich mich ja schämen, ich glaube der Quilt schläft schon locker über 10 Jahre im Keller. Letztens haben wir in unserer Patchworkgruppe von UFOs gesprochen, da fiel mir das gute Stück wieder ein.
Ich glaube ich habe den Quilt irgendwann nebenhin gelegt, weil er sich nur sehr schwer von Hand quilten lies. Jetzt werde ich ihn maschinell quilten lassen, aber vorher habe ich noch einige Ideen..... mal schauen ob die sich verwirklichen lassen.
 
 
Außerdem habe ich lange überlegt, ob man das hier so schreiben kann, aber das Leben besteht nicht nur aus schönen Dingen.
♥ ♥ ♥
Gerti, eine unserer Herzkissenäherinnen ist von uns gegangen.
Sie war blind, hat aber im Verbund mit Marianne, Herzkissen mit Füllwatte gefüllt und Socken für Obdachlose gestrickt. Es war für sie eine Wohltat anderen Menschen zu helfen.
Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt ihrer Familie und den Menschen in ihrem näheren Umfeld.
Gerti, du wirst mir fehlen!!!
 ♥ ♥ ♥
 



 

Dienstag, 9. Oktober 2012

Vier Tage Hundertwasser nähen

bei Sylvia, im Hunsrück!
In wechselnder Besetzung, manche waren nur für eine Übernachtung dort, haben wir mit Margit als Kursleiterin, einen Hundertwasser genäht. Der Hundertwasser, den ihr hier seht, ist der Hundertwasser von Margit.
Teilweise waren wir etwas beengt mit unseren Arbeitsplätzen, daß tat aber unserem Eifer, mit dem jede von uns dabei war, keinen Abbruch!!!
Außerdem war dieses wunderschöne alte Fachwerkhaus sowieso eine Augenweide!
Es wurden auch andere Dinge genäht, z.B. dieser Massband Elefant.
Bella war auch überall mit dabei, sie ist einfach nur ein toller Hund, am liebsten hätte ich sie mit nach Hause genommen!!!
Wir haben uns zum größten Teil bei den Quilt-Sternetreffen kennen gelernt. Da diese Treffen nur alle 2 Jahre stattfinden und wir nicht solange, bis zum nächsten Treffen warten konnten, hat uns Sylvia kurzerhand zu diesem verlängertem Wochenende eingeladen.
Ich denke mir, gute Dinge werden wir wohl beibehalten, es gibt bestimmt eine Fortsetzung dieses schönen Wochenendes und möchte mich noch einmal ausdrücklich bei Margit und Sylvia dafür bedanken.




 

Dienstag, 2. Oktober 2012

Was für ein Unterschied,

aber endlich ROT
Beide Stränge wurden mit rote Beete gefärbt. Der rote Strang war lediglich etwas länger im Glas, allerdings bei niedrigeren Außentemperaturen. Insgesamt ist das mein 3. rote Beete Glas, die Gläser gehen weg wie warme Semmel :-)
So sah das Glas aus
 
und das habe ich hinein gegeben:
 
1 Glas Rote Beete
2 Handvoll Holunderbeeren, gesiedet
Dahlienblütenblätter, gesiedet
1Msp Natron, mitten rein
Wolle mit Alaun vorgebeizt
 

Ich freue mich wie Bolle ;-)
endlich eine rote Färbung!!!
Jetzt muss ich noch ein schönes Blau hinbekommen!