Steffi`s Hobbys

Sonntag, 23. Juni 2013

Wie bekloppt muss man wohl sein,

 
 
um bei 38 Grad im Schatten, an einem Strickworkshop teilzunehmen :-)
Aber Vera Sanon (links im Bild), eigens aus LA angereist, hat den Workshop so genial abgehalten, das einige von uns, ihre "Aha Erlebnisse" hatten.
Thema des Workshops war: Von-oben-nach-unten-Stricken!
Vera reist zur Zeit kreuz und quer durch Deutschland, um ihr Wissen an andere zu vermitteln.
Wie man sieht wird eifrig getratscht, aber auch konzentriert gearbeitet.
Extra für den Workshop war eine Teilnehmerin aus Hannover und 2 weitere waren aus Münster angereist.
Vera hatte uns im Vorfeld Hausaufgaben aufgegeben, an denen wir dann teilweise weiter gearbeitet haben.
Mein persönliches Lieblingsfoto zeigt den Mann von Moni, als er uns mit Eiswasser gefüllte Schüsseln, in denen für jede von uns ein Waschlappen schwamm, brachte!
Seht euch mal sein strahlendes Gesicht an :-)))
Leckeren Kuchen gab es!
Für Getränke war auch reichlich gesorgt!
 
Vera hat am Schluß der Veranstaltung noch einige Preise verlost, leider war ich nicht unter den Gewinnern, dieses tolle Garn aus den USA, hätte mich schon sehr gereitzt.
Hier noch eine Ansicht von Moni`s Wollstudio Sweet Spot, Moni hat freundlicherweise das ganze Highlight bei sich stattfinden lassen!
Vielen lieben Dank, Moni!
Ach ja, fast vergessen, die Presse war auch noch da, demnächst wird ein Artikel in der lokalen Tageszeitung über uns erscheinen :-)))
 
Das ganze fand am 19.6. in Merenberg im Wollstudio Sweet Spot statt, das Event dauerte 6 Std. in denen Vera uns ihr umpfangreiches Wissen vermittelte, Fragen beantwortete, Probleme der einzelnen Teilnehmerinnen durchsprach usw. Meinen Respekt hat sie alleine schon, weil sie es schaffte uns trotz der wahnsinns Temperaturen, ihr konzentriert zu zuhören und sogar zu stricken. In den Kursgebühren war noch ihr sehr informatives eBook enthalten! Was will frau mehr :-)))
Danke Vera!!!
 
 
 


 
Einige der Fotos sind von Lehmi, die auch an dem Workshop teilgenommen hat!
 
 

Samstag, 8. Juni 2013

Meine Wollbeute beim Schwabsburgerwollfest



 Sind diese Farben nicht genial? Die Wolle fühlt sich auch traumhaftschön an! 
Sie besteht zu 80% aus Alpaka und 20% Seide und gibt es bei Wollerey unter der Bezeichnung Carmano zu kaufen.
 Das Tuch nennt sich Palatina und gibt es beim der Kauf der Wolle, in ganz vielen verschiedenen Varianten, als Anleitung dazu.
 Diesem Karen NOE Leinen Garn konnte ich auch nicht wiederstehen, einzig für meine Farbwahl habe ich etwas länger gebraucht! Angeblich soll das LeinenGarn nicht ausleiern, ich bin mal gespannt...
Ich habe es an dem Stand vom Wollstube Wollin gekauft!
 Bei AK (Alte Künste) gab es für mich eine nette Überraschung, wenn man eine Parole nannte, die am Abend vorher bei Facebook genannt wurde, durfte man sich einen Strang Wolle, als Geschenk aussuchen. Grins, ich war wohl die allererste die diese Parole aufsagte, dementsprechend haben die Damen sich gefreut und ich mich natürlich auch. Ich habe mir den unteren Strang ausgesucht
 Ein Wickeldorn stand schon lange auf meiner Wunschliste.
 Rostfrei nennt sich diese Anleitung, es wird mit einem metallem Beilaufgarn gestrickt. Wenn ich in diesem Leben noch genügend Zeit finde, werde ich daraus einen Schal für meine Schwägerin zu Weihnachten stricken. Wolle, Anleitung usw. gabe es am Stand von Wollsinn.
 Zwei, wie ich finde, wunderschöne Büchlein mußten mitgenommen werden.
einem Verein bei dem sehr viele behinderte Menschen sinnvolle Beschäftigung finden, habe ich mir 2 wie ich finde, wunderschöne Stuhlkissen geleistet. Mein Mann hat sich, als ich ihm Abends seines zeigte, auch sehr darüber gefreut.
Schaut euch ruhig die Internetpräsenz der Lebensgemeinschaft etwas näher an, da ich einen behinderten Bruder habe, finde ich solche Vereine immer Föderungswürdig.
Bei Strickstrumpf gab es dann noch diese 3 Magnete, ich konnte mich nicht entscheiden welcher mir besser gefiel, da habe ich alle 3 genommen :-))
 
Grins, dann war Tag rum, mein Geldbeutel geleert, der Kopf vor lauter Eindrücken übergelaufen und ich bin Glücklich und Zufrieden nach Hause gefahren :-))
 
 
 


 

Sonntag, 2. Juni 2013

Schwabsburgerwollfest

Wunderschön war es und gänzlich ohne Regen!
Ich fand es waren diese Jahr noch mehr Wolldealer da, vor allem welche, die man sonst nur aus dem Inet kennt...

Hier ein Mann der Nadelmalerei vorführt, er hatte auch eine kleine auserlesen Auswahl an Holz&Stein Stricknadeln dabei!
Bei dem schönen Wetter entstand Gedrängel an den Ständen.
Abseits stehende Ehegesponse waren zu sehen :-)


Ein Hinweis Schild
Wunderschöne Bauerngärten
Diese Filzschnur forderte zum Folgen auf, es lohnte sich, weiter Wollstände, Filziges und leckeres Essen...
Workshop bei Helga und Marianne Isager!
Da ich vergessen habe zu fragen ob ich fotografieren darf, gibt es leider nur dieses eine Foto von mir: links Helga, rechts Marianne.
Der Workshop war sehr informativ, beide stellten jeweils 5 Projekte, aus ihren neuen Büchern vor, die teilweilse noch nicht erschienen sind. Dazu gab es zu jedem Projekt eine Arbeitsanleitung, für die verschiedene Stricktechniken, die man auch dort, mit Hilfe der Beiden ausprobieren konnte. Die verschieden fertigen Strickstücke der Beiden, gingen auch von Tisch zu Tisch, damit jeder die Möglichkeit hatte sie sich genauer zu betrachten.
Der Workshop war sehr schön gemacht und informativ!!!
Leider gab es auf der Heimfahrt nur eine Haltemöglichkeit für mich, aber ich wollte euch unbedingt noch zeigen, daß Väterchen Rhein im Moment sehr sehr viel Wasser führt, teilweise stehen die Bäume am Ufer schon im Wasser.
 
Fotos von meiner "Wollbeute" folgen noch!!!
Um ehrlich zu sein, ich bin noch ziemlich "platt", von diesem wunderschönen Tag und mein Kopf arbeitet immer noch an den vielen neuen Eindrücken :-))
 
Hier noch der Link zum Schwabsburgerwollfest