Steffi`s Hobbys

Freitag, 29. November 2013

Entstehung einer "Schuhkiste"

 
 
Ich wollte mir eine Kiste, für ins Regal zu stellen, stricken.
Da ich nirgends eine Anleitung für so ein viereckiges Teil gefunden habe,
habe ich einfach das Regal vermessen und immer 30 % mehr gestrickt, als die ursprüngliche Endgröße sei sollte.
Nach dem ersten Waschen hatte die Kiste diese Größe,
da sie mir zu labberig war, mußte das ganze noch einmal in die Waschmaschine
Heraus gekommen ist dann das hier:
 Tja, ehe ich das Teil zum 2. mal gewaschen habe, habe ich gelesen das solche Strickfilzteile in der Höhe mehr schrumpfen als in der Breite. Hmm beim nächstenmal muss ich das dann wohl auch bedenken.
 
 Grundsätzlich sieht das Kistchen ja ganz gut aus, aber so richtig zufrieden bin ich nicht, ribbeln geht ja leider nicht, also wird die Kiste auch benutzt :-)))))
 
 
 
 


PS: ich wünsche euch allen ein schönes besinnliches 1. Adventswochenende



 

Sonntag, 17. November 2013

Seien wir mal ehrlich,

 es gibt nichts schöneres, wie warme Füße, vor allem um diese Jahreszeit!
 Deshalb habe ich für zwei liebe Freundinnen, diese Socken gestrickt,
 einmal die Nachteulen von Iris Grabowski, mit selbstgefärbter Sockenwolle, GurkenglasSolarfärbung Nr. 9, in Größe 36, ich mußte für die Größe das Muster etwas modifizieren :-)
 und einen Jeck von Regina Satta, mit Zitron Trekking Hand Art, Farbe Kamerun
in Größe 42.
 
Ich hoffe sehr das die neuen Besitzerinnen, keine "kalten Füße" bekommen ♥♥♥
 
 

 

Sonntag, 10. November 2013

Patchworken im Hunsrück

 Im Moment komme ich nicht mit bloggen hinterher, was nicht bedeutet das ich nichts gemacht habe!
Vom 29.9. bis zum 3.10. hatten wir ein Nähwochende bei Sylvia.
 Als Willkommensgeschenk gabe es von Sylvia, diese schöne Sonnenblume, über die ich mich sehr gefreut habe!

 Margit hatte für jede von uns, diese Anleitung mit Stöffchen, mitgebracht!
Da muss ich mich unbedingt mal dran machen :-))
Hier sieht man Margit und Sylvia beim konzentrierten Arbeiten.
Genäht habe wir eine Reisetasche im New York Beauty Style, Sylvias fertige Tasche ist hier auf ihrem Blog zu bewundern!
 Margit war, wie immer, die Kursleiterin, was sie auch absolut genial macht.
 Ich bin erst einen Tag später zu der Nähgruppe dazu gestoßen, daher hinke ich etwas mit meiner Tasche hinterher!
Aber sie ist in A R B E I T :-)
Als ich dieses schöne Stricknadelutensilio sah, mußte ich nämlich erst einmal das nähen!

 Man kann das auf den Fotos nur schlecht erkennen, die einzelnen Fächer sind mit einer durchsichtigen Folie genäht worden, dadurch sieht man auf den ersten Blick, was in den Fächern ist.
Ich fand das Teil einfach nur genial ♥ und musste es natürlich sofort nähen!
Beim nächsten Post zeige ich euch meine Geschenke für Margit und Sylvia!
 
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag
 
 
 
 

Donnerstag, 7. November 2013

Quiltsternetreffen 2013 in Birkenfeld

Da mir nicht klar ist ob man Fotos vom Treffen auf seinem Blog einstellen darf, zeige ich euch hier erst einmal den "Tisch der Gelüste", allerdings schon ziemlich geplündert :-)))

 Div. Kurse wurden angeboten:
 Hier hat Kathrin gezeigt, was man mit alten Platiktüten so alles anstellen kann. Das Mäppchen das ihr hier seht ist ihr Vorführmodell.

 Wie man unschwer erkennen kann, bin ich zur Zeit voll auf dem TürkisTripp :-)
Der MugRug stammt auch aus einem Kurs von Kathrin, in dem eine spezielle Technik im Vordergrund stand, die Streifen die ihr seht, sind Schrägbandstreifen.
Kathrin hat auch noch einen weiteren Kurs mit diesem etwas "anders geformten Kissen" angeboten, man konnte es in Streifen- oder Quadratform arbeiten, ich hatte mich für die Streifen entschieden.
Ein absolutes HighLight war für mich, der elektrische Schrägbandformer von Kathrin (vor lauter staunen habe ich vergessen das Ding zu fotografieren, menno), ich glaube es ging nicht nur mir so, zusammen mit mir standen noch einige Frauen mit offenen Mündern vor dem Teil undf haben es bewundert.
Vorne steckt man die vorgeschnittenen Streifen rein und hinten kommt das fertige Schrägband raus, genial :-)
 
 
Rena hat einen Kurs, "Körbe aus Seilen" angeboten.
Eine etwas andere Technik als ich sie bisher kannte.
Den hier zusehenden Korb, habe nicht ich gemacht, er entstand in dem Kurs.
 
Hier noch ein Foto von Sylvia, der federführenden Organisatorin, des diesjährigen Quiltsternetreffens.
 
Unser Hotel bestand ganz aus Holz, dadurch bedingt hatte es ein ganz besonderes Raumklima, in dem ich super gut geschlafen habe :-)
 
Ich kann gar nicht genug beschreiben, wie schön dieses Treffen wieder war, lauter nette Menschen kennengelernt, ganz ganz viel Input gesammelt, wunderschöne Quilts und auch kleinere Sachen wie Taschen, Täschschen usw. gesehen, viele schöne Gespräche geführt..., ach ja, ich könnte gerade noch einmal losfahren!