Steffi`s Hobbys

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Eine kleine Anleitung für Euch,

ein Bügeleisen Körbchen
Aufgeklappt wird dieses Körbchen, in das wunderbar ein kleines Bügeleisen passt, zur Bügelunterlage.
 Nachdem ich an der Nordsee Sylvias Bügelunterlage gesehen habe, habe ich beschlossen, da muss was neues für sie her! Nur, wie was...
 Zunächst habe ich erst einmal Bügelstoff, die genaue Bezeichnung dafür weiß ich leider nicht, hier bestellt, Susanne wusste auf meine Anfrage hin, sofort was ich wollte!
In Ermangelung einer besseren Idee hatte ich mich spontan entschlossen Sylvias Namen freihand zu patchen,  das ist dann dabei heraus gekommen, es geht aber auch jedes andere Muster, oder einfach nur Stoff.  
Innen ist eine doppelte Thermolan Füllung, die ich freihand mit der Näma quiltend mit dem Top verbunden habe, erst dann kommt der Bügeleisenstoff auf die Rückseite.
Rechts oben in der Ecke ein Gummiband angenäht, links den dazu gehörenden Knopf, bei den unteren Ecken genau umgekehrt, links das Gummiband, rechts den Knopf! Die Henkel des Körbchen habe ich mit einem Band verziert und eingepasst. 
Das Binding an den Bügeleisenstoff angenäht, umgeklappt und vorne mit der Hand angenäht, anschließend mit der Nähmaschine, in der Falz nähend, die Henkel und das Gummi noch einmal verstärkt befestigt, damit das Ganze ja gut hält.
Den Schnitt für das Ganze habe ich mir so erarbeitet...
 Eigentlich wollte ich ja diesen Schuhkarton in die Mülltonne entsorgen, dann habe ich aber vor der Mülltonne stehend erkannt, "das ist ja genau der Schnitt" den ich brauche.
Rechts und links diese beiden "Laschen" abgeschnitten, einmal den Karton im Ganzen mittig durchgeschnitten und das Ganze dann wieder etwas ineinander geschoben, mit Malerkrepp wieder zusammengeklebt, das war`s! 
In die neu entstandene Mitte passte genau mein kleines Bügeleisen hinein!
Diese Ecken waren Gold wert, die hier zu sehenden Knicke habe ich beim Körbchen abgenäht, dadurch lässt sich besser der Knick im Körbchen bilden! Hmm, ist das für euch nachvollziehbar?
Vor allem der Knick im Körbchen, ist ja der Burner, grins, aber mir fällt gerade keine bessere Bezeichnung dafür ein, auf dem oben zusehende Foto mit dem Bügelstoff, könnt ihr erkennen wie ich das meine.
Falls jemand nicht klar kommt, Fragen kostet nichts :-)

Eigentlich wollte ich euch ja noch zeigen was ich von Sylvia geschenkt bekommen habe, geht aber leider nicht, meine Kamera möchte gerade keine Fotos an den Laptop abgeben, was das schon wieder ist, Menno!






Kommentare:

Monika Kunstnadel hat gesagt…

Liebe Steffi,
hab Dank für die schöne Anleitung. Das Körbchen hatte ich
bei Sylvia auch schön bewundert. Eine klasse Idee.
Hab noch einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Monika

Klaudia hat gesagt…

Ein tolles Bügeleisenkörbchen...

...☆...._(,)_
.....☆..|.♥❊|
.......☆|❊♥.|/¸.¤ª“˜¨
¯¨˜“ª¤.☆.¤ª“˜¨¨˜“¨
Ich wünsche dir besinnliche und schöne Weihnachten!
Liebe Grüße Klaudia
˚ *•✰。✰ ✰ 。✰ •* ˚

hansundgrete Kreativblog hat gesagt…

Liebe Steffi,
das ist eine gute Idee.
Wenn ich von meinen Kursen komme und das Bügeleisen noch warm/heiss ist, ist das immer etwas schwierig.
Liebe Grüße
Olga

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Steffi,
absolut gut gemacht, ich kann das beurteilen, hab ich mir doch das Nähen gespart. Lieben Dank für das Körbchen, ist im Moment schon mit mir an der Mosel. Geht gar nicht mehr ohne.
Wünsch Dir und Günther frohe Weihnachten und schöne Festtage.
Liebe Grüßle,
Sylvia

blauraute hat gesagt…

Liebe Steffi,
das Bügelkörbchen werde ich ganz oben auf meine Liste sitze, damit ich es, sobald wir wieder mit dem Wohnwagenn unterwegs sind, in Gebrauch nehmen kann. Danke für das Tutorial.
Schöne Weihnachtstage und liebe Grüße
Roswitha

blauraute hat gesagt…

naürlich soll es setzen heißen.
Roswitha